EMS Elektronik

Qualität und Zuverlässigkeit

EMS steht für Electronic Manufacturing Services und bezeichnet demnach die Fertigungsdienstleistung elektronischer Komponenten und Baugruppen. Dies umfasst die gesamte Auftragsfertigung - beginnend bei der Leiterplattenbestückung über Prüfkonzepte und die Qualifizierung bis hin zu Logistik- und Life-Cycle-Services.

RAFI ist ein Unternehmen mit weltweiter Präsenz und eigenem Schulungszentrum für Elektronikfertigung. Wir gehen auf Ihre Wünsche ein und bieten maßgeschneiderte Lösungen. Wir haben für jede Stückzahl die passende Produktionsstätte. Für jeden Kunden den passenden Standort – dank Niederlassungen in Deutschland, Ungarn, China und den USA.

Wir begleiten Ihre Produkte von der Entwicklung bis zum Aftersales-Service. Durch unsere langjährige Erfahrung wissen wir, wo Optimierungsbedarf besteht und können dies durch moderne Technologien, Prozesssicherheit und professionelles Projektmanagement umsetzen. So sparen Sie Zeit, Geld und Kapazitäten.

EMS-Lösungen für das Internet of Things

Mit EMS-Lösungen für das Internet of Things beschäftigt sich der folgende Bericht. Im Fokus stehen dabei die Themen Traceability, Fertigungstechnologien und Qualitätssicherung.

Übernimmt der Dienstleister zusätzlich noch Entwicklungsaufgaben, spricht die Branche eigentlich von E2MS. Im alltäglichen Sprachgebrauch schließt der Begriff EMS die Entwicklungsleistung jedoch häufig bereits mit ein. 

Viele Unternehmen nutzen die Electronic Manufacturing Services als bewährte Methode des Outsourcings. Schließlich können durch EMS Teile der Produktion ausgelagert werden. So lassen sich in bestimmten Fällen Kosten senken und Kapazitäten für andere Themenfelder wie Forschung, Entwicklung, Marketing oder Vertrieb einsetzen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie den richtigen Dienstleister für Ihr Projekt mit der passenden Bestückung finden.

Chip on Board auf Semiflex-Baugruppe

Integration von Elektronik in Kunststoffgehäuse

Kombination von Chip on Board mit Standardtechnologien

Starr-Flex-Starr-Baugruppe

 

 

Standardtechnologien SMD und THT

3D-Bestückung

Dienstleistungen vor der Produktion

RAFI geht gemeinsam mit Ihnen den Weg von der Idee zur Serienreife. Wir stehen Ihnen während der kompletten Prozesskette zur Seite. Dabei kümmern wir uns um Entwicklung, Design, Teststrategie, Material und Supply Chain Management. Wir behalten den Überblick. Sie die Kostenkontrolle.

Entwicklung
Wir bringen Ihr Projekt ins Rollen. Mit Effizienz im Entwicklungsprozess, hoch entwickelten Technologien und Flexibilität im Denken und Handeln.


Design
Unsere Leiterplattenlayouts entstehen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden. So können wir höchste „design for manufacturing“-, „design for testability“- und „design for excellence“-Standards sicherstellen und Sie dadurch kostensparend unterstützen.
 

Teststrategie
Schon in der Entwicklungsphase erstellen wir für jedes Produkt ein individuelles Testkonzept – inklusive Software und Prüfmitteln. Dabei setzen wir optische und elektronische Testverfahren ein, die den aktuellen Qualitätsstandards entsprechen.
 

Material
Unser strategischer, weltweiter Einkauf mit eigenem Einkaufsbüro in Asien sorgt für international konkurrenzfähige Preise. Dazu verhelfen Rahmen- und Qualitätssicherungsvereinbarungen sowie Audits zum Erfolg des EMS-Prozesses.
 

Supply Chain Management
Effizienz und Wirtschaftlichkeit des Produktentstehungsprozesses hängen von der Bauteileversorgung ab. Deshalb beschaffen wir Ihre Teile in der gewünschten Qualität – natürlich zum definierten Zeitpunkt und bestmöglichen Preis.

 

Elektronikproduktion

RAFI ist nicht der typische EMS-Lieferant. Denn wir haben für jede Stückzahl die passende Produktionsstätte und für jeden Kunden den passenden Standort - dank Niederlassungen in Deutschland, Ungarn und China.
 

SMT- UND THT-BESTÜCKUNG

Bei RAFI sind mehr als 15 vollautomatische Linien mit Stickstoff-Reflow und Dampfphasentechnik zur SMD-Highspeed- und Feinbestückung im Einsatz.Mit zehn Wellenlötanlagen und zwei automatischen Linien liefern wir auch bei der Bestückung von THT-Bauteilen gewohnte RAFI-Qualität. Sowerden wir Ihren und unseren Ansprüchen gerecht – schnell und sicher.

Dienstleistungen nach der Produktion

RAFI versteht EMS wortwörtlich – als Service. Aus diesem Grund wollen wir sicherstellen, dass die Produkte unserer Partner voll funktionsfähig und sicher an ihrem Bestimmungsort ankommen.


Lagerung 
Unsere Ein- und Auslagerung erfolgt wegeoptimiert – dank moderner Lagertechnik und Software. Stockwerkübergreifende Tablar-Lagersysteme und ausgefeilte Fördertechnik automatisieren die Materialflüsse innerhalb der Fertigung. Dabei sorgt ein durchgängiges Kennzahlensystem für die Identifizierung aller Chargen und Bauteile.


Logistik 
Die RAFI Logistik übernimmt die Optimierung aller Transporte zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Zusätzlich kümmern wir uns auch um die Fracht und Zollabwicklungen für den weltweiten Transport zu unseren Kunden.


Traceability
Rückverfolgbarkeit wird bei uns groß geschrieben. Und durch 2D-gelaserte Barcodes auf der Leiterplatte erreicht. Die Folge: vollständig transparente, verriegelbare und rückverfolgbare Prozessschritte:
 

  • Einkauf
  • Wareneingang
  • SMT-Bestücken
  • AOI-Prüfen
  • THT-Bestücken
  • Prüfen
  • Software
  • Montage
  • Systemkonfiguration

After-Sales-Services 
Wir bieten Ihnen zuverlässige Ersatzteilversorgung, schnelle Reparaturdienste und umfassenden End-of-Life-Service. Denn auch nach der Lieferung bleiben wir Ihr zuverlässiger Partner.

WLAN-Prüfung von Telekommunikationsprodukten

Einlesen von Traceability Code

EMS Elektronik aus Deutschland oder Asien?

Ob THT- oder SMD-Bestückung: Viele große EMS-Dienstleister agieren von Asien aus. Es gibt aber auch Experten für die Elektronikfertigung und Elektronikentwicklung in Europa, genauer in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Hierzu zählt auch RAFI. Ein EMS-Anbieter in der Region ist natürlich ein zusätzliches Plus neben den generellen Vorteilen von Electronic Manufacturing Services: Der Kunde braucht keine eigenen Produktionskapazitäten, erhält ein für seine Bedürfnisse passendes Produkt, hat keine Kapitalbindung für Material, Equipment und Personal, keine Aufwendungen für Wartung und Instandsetzung, muss sich nicht um die technologische Entwicklung im Equipment kümmern, kann Marktschwankungen einfacher kompensieren und hat deutlich reduzierten

Aufwand für sein Supply-Chain-Management. Das zusätzliche Plus der räumlichen Nähe wären im Fall von RAFI die hohe Qualität des gelieferten Produkts, die Flexibilität in der Zusammenarbeit und das hohe technische Know-how, das in der Zusammenarbeit zum Tragen kommt.

Dieser letzte Aspekt wird von vielen Unternehmen unterschätzt. Doch nur mit einer gewissen Erfahrung kann der Dienstleister bestimmte Prozessschritte zielgerichtet abschätzen, zum Beispiel, wann SMD-Bestückung oder THT-Bestückung gefragt ist. Dann braucht es “nur” noch die entsprechende Fertigungstiefe, um den Auftrag dementsprechend umsetzen zu können.


Was ein EMS-Dienstleister bieten sollte

Elektronikfertiger unterscheiden sich stark in vielerlei Hinsicht: Erfahrung, THT- oder SMD-Bestückung, Branchenkenntnis, Fertigungstiefe, Region, Größe, EMS-Dienstleistungen und Entwicklungskompetenz.

Im besten Fall finden Sie einen Partner, der Ihnen für verschiedene Projekte stets die passende Lösung in Sachen Standort, Technologie und Prozess liefern kann. Darum gibt es einige Punkte, die Sie bei der Auswahl Ihres EMS-Anbieters stets beachten sollten.

Technisches Know-how

Suchen Sie sich einen Partner, der alle gängigen Technologien im Portfolio hat. Je höher die Fertigungstiefe, desto eher kann der Anbieter auch weitere Projekte umsetzen. Reine SMD-Bestücker stoßen bei speziellen Anforderungen wie Chip-on-Board möglicherweise an ihre Grenzen. Dann müssen Sie einen weiteren Lieferanten qualifizieren.

Direkt die richtige Wahl zu treffen, spart Ihnen also Zeit und Kosten. Vor allem verfügen breit aufgestellte EMS-Anbieter häufig über ein umfassendes Zertifizierungs-Portfolio, das Ihren Audit-Aufwand erheblich reduziert. RAFI setzt beispielsweise neben 15 vollautomatischen Highspeed-Linien mit Stickstoff-Reflow und Dampfphasentechnik zur SMD-Bestückung auch zehn Wellenlötanlagen und zwei automatische Linien zur THT-Bestückung ein, um auch noch so spezielle Kundenwünsche abdecken zu können.

Folgende Technologien sollte ein Bestücker abdecken, um Ihnen ein möglichst breites Lösungsspektrum bieten zu können: THT-Bestückung, Schablonendruck-Automaten, Belade- und Magazinier-Einrichtungen, Inline-AOI-Systeme für Druck-, Bestück- und Lötkontrolle, Schneid-Biegemaschinen, Doppelkopf-Nietmaschinen, Nutzentrenn-Maschinen, Doppelkopfbestückautomat für bedrahtete Bauelemente (Sequenzer), Mikroelektronikproduktion in Reinräumen, Chip-on-Board, Chip-on-Flex, Chip-on-Chip (Bonden), Flip Chip, Flex-, Semi-Flex- und Starr-Flex-Leiterplattenbestückung, Hub-Tauch-Löten, Selektivlöten, Wellenlötanlagen, Einpresstechnik, Elektronik-Glas-Kombinationen und die Montage von Komplettbaugruppen.

Neben diesen Produktionstechnologien sollte der Partner Ihrer Wahl im besten Fall alle weiteren EMS-Services und EMS-Dienstleistungen abdecken. Dazu zählen das Leistungsanforderungsmanagement, verschiedene Engineering Services, das Materialmanagement, die Logistik und umfassende Life-Cycle-Services.

 

Flexible Produktionsmöglichkeiten

Überall vor Ort. Das wäre der Idealzustand in der heutigen Zeit. Leisten können dies jedoch die wenigsten EMS-Anbieter. Es ist natürlich auch nicht vonnöten, dass ein Unternehmen auf jedem Kontinent einen Standort unterhält. Eine gewisse Flexibilität schadet jedoch nie. So bleiben die Wege verhältnismäßig kurz, zudem kann mit verschiedenen Standorten der Preis angepasst werden. Gemeinhin gilt ein Standortmix aus Westeuropa, Osteuropa und Asien als Branchenstandard, eine zusätzliche Dependance auf dem amerikanischen Kontinent ist nicht zwingend erforderlich, ist aber kein Fehler.

Neben den Standorten spielt natürlich auch die Produktionsart eine Rolle - von der reinen Leiterplatte über Higher Level Assembly, sprich: der direkten Fertigung für übergeordnete Baugruppen, bis zur Übernahme des Prüfmittelbaus ist hier alles möglich. Dabei wird oft zwischen folgenden Arten unterschieden. 

Low Mix High Volume  

Hier ist die Produktvielfalt auf wenige Varianten begrenzt. Die Leiterplattenbestückung erfolgt jedoch in einer hohen Stückzahl. Der Entwicklungsaufwand ist dabei nicht übermäßig hoch. Darum kommen hier klassische Bestücker häufig zum Zug.

High Mix Low Volume

Im Gegensatz zu LMHV steht HMLV. Durch eine enorme Produktvielfalt und relativ geringe Stückzahlen erhöht sich der Entwicklungs- und Handlingaufwand enorm. Die Anforderungen an technisches Know-how, Fertigungstiefe und Entwicklungskompetenz sind dementsprechend hoch.

Je nach Projekt sollten Sie abwägen, welche Kompetenzen und Dienstleistungen der EMS-Anbieter in der Leiterplattenbestückung und darüber hinaus mitbringen muss.

 

Beratung auf Augenhöhe

Mit am wichtigsten bei der Wahl des richtigen Partners für Electronic Manufacturing Services (EMS) ist, wie so oft, die menschliche Komponente. Sie brauchen weder Callcenter noch Jasager, um Ihr Projekt erfolgreich abschließen zu können.

Sie brauchen vielmehr jemand, der die gesamten Spezifikationen versteht und die richtigen Fragen zur richtigen Zeit stellt. Sie brauchen jemanden, der THT-Bestückung und SMD-Bestückung in ihrer Gänze durchdrungen hat.

Das kann nur leisten, wer bereits eine Vielzahl solcher Projekte umgesetzt hat – am besten direkt in Ihrer oder vergleichbaren Branchen. Eine gewisse Größe, sofern ein Verhältnis auf Augenhöhe bestehen bleibt, schadet also nicht, wenn es um EMS-Dienstleistungen geht. 

 

Liefersicherheit und hohe Standards über lange Zeiträume 

Nichts ist ärgerlicher als abgekündigte Produkte oder Produktkomponenten. Achten Sie also darauf, dass Ihr Lieferant Ihnen die benötigten technischen Standards über mehrere Jahre hinweg liefern kann. Im Endeffekt kann auch nur so eine langfristige Beziehung zwischen Auftraggeber und Dienstleister entstehen.

Dies sollte im Bereich der Leiterplattenbestückung auf jeden Fall Ihr Ziel sein. Schließlich sind Qualifizierungsprozesse äußerst zeit- und kostenaufwendig. Ein weiterer Pluspunkt ist übrigens die Übernahme zusätzlicher EMS-Dienstleistungen wie beispielsweise das Life-Cycle-Management.

 

Nachhaltige Elektronikfertigung

Achten Sie darauf, dass die Unternehmen in der engeren Auswahl in Sachen Qualitätsmanagement und Umweltzertifizierungen auf der Höhe der Zeit arbeiten. Vorbildliche Unternehmen können nämlich trotz Elektronikproduktion eine neutrale, sprich: positive, Ökobilanz vorweisen.


Electronic Manufacturing Services – ein kurzes Fazit

Wählen Sie Ihren Partner für EMS Elektronik je nach Bestückung, Entwicklung, Standort, Dienstleistungen und Größe. Dabei sollten Sie wie so oft auch das Thema Total Cost of Ownership als Bestandteil im Entscheidungsprozess verankern.

Was nützt Ihnen das billigste Angebot, wenn die Geräte am Ende keinen der Funktionstests bestehen. Wie auch immer Sie sich entscheiden, in RAFI finden Sie jedenfalls stets einen kompetenten Ansprechpartner in Sachen Elektronikfertigung und Entwicklungsdienstleistungen.


UNSER KONTAKT

RAFI GmbH & Co. KG

Ravensburger Str. 128–134
D-88276 Berg/Ravensburg
Tel.: +49 751 89-0
Fax: +49 751 89-1300