AVLE MODUL 3

SMT AUFBAU

Ausbildung zur Fachkraft für Löttechnik SMT-Aufbau nach IPC-A610 7711/7721 im Bereich der Fertigung elektronischer Baugruppen


Ziel 
Erweiterte Ausbildung im Bereich der Fertigung von SMD-Bauteilen nach IPC-A610. Die Teilnehmer werden befähigt, die Prozesse in der Praxis besser zu verstehen und ihre Aufgaben fehlerfrei und selbstständig zu bewältigen.


Zielgruppe 
Mitarbeiter aus der Produktion und an Reparaturarbeitsplätzen


Grundvoraussetzungen 
Erfolgreicher Abschluss AVLE Modul 2 oder fundierte Berufserfahrung im Bereich der Handlöttechnik, gutes Sehvermögen und gutes Verständnis der deutschen Sprache


Zeitaufwand 
2 Tage (20 Unterrichtseinheiten à 0,75 h)


Abschluss 
Prüfung und Zertifikat „AVLE Modul 3“ zum Lötführerschein. Quereinsteiger können die Prüfung zum Modul 3 ablegen, jedoch wird in Modul 3 nicht der komplette Prüfungsstoff aus Modul 1 und 2 abgehandelt.


Inhalte der Schulung

  • Grundlagen des Lötens von oberflächenmontierten Bauteilen (SMD) auf Leiterplatten
  • Erlernen der Zusammenhänge zwischen Leiterplatte, Bauteilen und Lötprozess sowie fundiertes Wissen über den Prozess und die Prozessfenster beim handgeführten Löten.
  • Vermittelt werden auch die speziellen Anforderungen an das Löten von sehr kleinen und "fine pitch" SMD-Bauteilen auf Leiterplatten.

Verwendete Bauteile 
Zweipoler in Form von Chip- und Melf-Bauformen bis herab zur Größe 01005. Löten von mehrpoligen Bauformen mit „fine pitch“ Gull Wing- und J-Anschlüssen


Prozesse 
Lötprozesse, mit denen die genannten Bauteilformen auf Leiterplatten gelötet und entlötet werden – Handlöten, Bauteile entlöten, Leiterplatten reinigen


Randthemen 
Lötsysteme, Bauteilkunde


Systematik 
Die Schulung ist in einen theoretischen und einen praktischen Teil unterteilt.


Lernmethoden 
Frontalunterricht, fragend erarbeitender Unterricht, Fachdiskussionen, Demonstrationen, praktische Übungen


Anzahl der Teilnehmer 
Kleingruppe mit mindestens 6 und maximal 10 Teilnehmern


Ablauf der Schulung 
Tag 1: Einleitung - Grundlagen – Praxis 
Tag 2: Praxis – Prüfung


Dozent 
Gangolf Götz

IHR KONTAKT

RAFI GmbH & Co. KG Schulungszentrum 
Franz-Beer-Str. 104 
D-88250 Weingarten 
Tel.: +49 751 89-1079 
schulungszentrum@remove-this.rafi.de